Newsletter

28.03.2012: Eine Beschreibung der Inhalte zum Sparpaket sowie das Video mit Ansprachen während der Demo zum Sparpaket auf --> Wien-konkret

28.03.2012: Einladung zur Demo zum Thema: Die SPÖ-ÖVP Koalition will mit dem „Sparpaket“ die österreichische Bevölkerung weiter belasten und dieses am 28.3.2012 im Parlament beschließen lassen. Besser wäre es kein Steuergeld mehr an Banken, Parteien, Korruptionsempfänger und die EU zu zahlen. Das würde Milliarden einsparen und ausreichen.
Ort: vor dem österreichischen Parlament, 1017 Wien, Dr. Karl Renner-Ring 3
Datum: Mi. 28.3.2012, 7:00 -8:30 Uhr
Belastungspaketgegner sind herzlich willkommen.
Programm: Ansprachen der EU-Austrittspartei und anderer teilnehmenden Organisationen.
Veranstalter: EU-Austrittspartei
bitte um Anmeldung Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Rückfragen: 02231-68367

01.02.2012: Bericht in der Krone über das Buch 'Nur Mut,Bürger!'

 

31.01.2012: Pressekonferenz zur Präsentation des neuen Buches 'Mehr Mut, Bürger!' - Herausgeber und Vorwort MEP Mag. Martin Ehrenhauser
Beitrag Elisabeth Sabler: 'Die Macht des Einzelnen - oder wie die Eier in Österreich Gentechnik frei wurden'

Weitere Beiträge von Dr. Josef Germ, Gerald Grüner, DI Matthias Heckmann, Dr. Reingard Hofbauer, Dr. MMag. Helmut Hofmann, Dr. Günther Hoppenberger, Michael Jungwirth, Mag. Doris Kittler, Dr. Bernd Lötsch, Mag. Dr. Gernot Neuwirth, Thomas Palfinger, Dipl.-pol. Alexander Sander, Hubert Weißnegger, Herta Wessely und Ing. Viktor Zdrachal.
Buchbestellung (gratis) bitte mit Postadresse: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Video über die Pressekonferenz mit Statements der Autoren: Wien-konkret

13.01.2012: Die Brennnessel – ungeliebtes Wunderkraut und bekämpfter Heilbringer

Stark und unverwüstlich wächst die Brennnessel überall, weshalb sie auch gerne als “Pionierpflanze” bezeichnet wird. Für die einen ist sie das verhasste Unkraut aufgrund ihrer brennenden Eigenschaften – für die anderen aber zählt sie, wegen ihrer Inhaltsstoffe, zu den wertvollsten Heilkräutern überhaupt. Wenn Sie die Brennnessel bisher gemieden und bekämpft haben, nehmen Sie sich bitte [...]

weiterlesen ...

18.11.2011: Gentechnik Kabarett mit Volker Helldorf 18.11.2011



Seit gut 15 Jahren gibt es intensive, von großen Saatgut-Konzernen betriebene Versuche,  Agro-Gentechnik auf unsere Teller zu bringen. 90 % der Österreicher lehnen das ab.
Der pensionierte Bio-Bauer und Kabarettist Volker Helldorf zeigt, bewaffnet mit seiner Gitarre, wie man auch ein so ernstes Thema humoristisch aufbereiten kann.

Wer zuerst lacht, lacht am besten!
Geboten werden:
Interessante Informationen zu den Gefahren der Agro-Gentechnik und wie man gut gentechnikfrei leben kann
Spannung und Unterhaltung
Ein Geschenksackerl mit gentechnikfreien Produkten der Sponsoren im Wert von ca. 12,- €;
konkret My.E der biologische Energydrink, Tofu von Sojvita, Hirsebällchen von Natur & Reform, Eier und Aufstrich von Toni's
Zeit und Ort: 18.11.2011, 20.00 Uhr, Cafe Prückl, Biberstraße 2 (Ecke Stubenring), 1010 Wien
Veranstalter: Ulrich Lintl, 0676 / 7501856, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Karten: 10,- € Vorverkauf / 12,- € Abendkasse; Vorverkauf beim Veranstalter erhältlich, Abendkasse beim Cafe Prückl

20.09.2011: Der Bürger ist nun gefragt! Ab sofort gibt es auf WIR-Wiener entsprechende Linklisten zu Vereinen und Initiativen, alternativen Medien, über aktuelle Volksbegehren und zu on-line Petitionen. Abzurufen unter Projekte: Wo, wie kann ich mitmachen?

28.07.2011: Leserbrief an die Krone: Gentech-Katastrophe in Ungarn

Die Behörden Ungarns versuchen nun, durch Einackern die Kontaminierung von Saatgut mit Gen-Mais Schadensbegrenzung zu betreiben. Die gleichen Behörden haben trotz Gentechnik-Freiheit in deren Verfassung aber verabsäumt, die Bauern vor eben dieser Verunreinigung zu schützen.
Wie sieht das denn bitte erst bei uns aus, wo wir leider weit davon entfernt sind, Gentechnik Freiheit im Verfassungsrang zu haben?
Weiterhin wird munter Gensoja importiert und verfüttert, und wir sollen dieses Gentechnik-verseuchte Fleisch, diesen Genmüll dann essen!
Dieser Skandal ist mindestens ebenso groß, als der in Ungarn!

12.04.2011: Leserbrief an die Krone - Läßt sich der EuGH kaufen?

Wiederum gewinnt das Thema Gentechnik im Saatgut an Brisanz!
Wiederum müssen wir zittern, dass der EuGH das Anbauverbot kippen könnte!
Wiederum ist offenbar eine übermächtige Lobby am Werk!
Wen hat sie diesmal wieder offenbar erfolgreich bestochen?

Schluß damit!

Wir brauchen endlich eine Volksabstimmung über ein generelles Gentechnikverbot 
in
Landwirtschaft und Lebensmitteln.
Sei es der Import, Handel, Vertrieb oder die Aussaat!
Ein Verstoß gehört mit schweren Strafen belegt!

Nur mit direkt demokratischen Mitteln können wir unseren Willen schlußendlich
durchsetzen. Pochen wir darauf!

Volksabstimmung!
Volksabstimmung!
Volksabstimmung!

Elisabeth Sabler

26.03.2011: Teilnahme an der 'Party vor dem Parlament' - eine Veranstaltung von Thomas Amaran (Gefahr Mobilfunkstrahlen)

22.03.2011: Teilnahme an der Kundgebung zur ausserordentlichen Sondersitzung des Parlaments zum Thema ATOMKRAFT

Näheres: www.wien-konkret.at

27.09.2010: Ist Gentechnik sicher? Eine Spurensuche von Manfred Ladwig

Weitere Videos zum Thema Gentechnik auf WIR-Wiener Videos

Plattform Direkte Demokratie: Presseaussendung 26.08.2010 von WIR-Wiener - Sabler fordert 'Mobilmachung gegen Gentechnik in Lebensmitteln' Gesammelte Pressemeldungen von DEM auf: Wien-konkret!

93% der Österreicher wollen lt. Umfrage keine Gentechnik am Teller. Sabler fragt: Warum haben wir noch immer kein Gentechnikverbot?

WIR-Wiener unterstützen die PLATTFORM DIREKTE DEMOKRATIE - Kürzel DEM, damit WIR am 10.10.2010 bei den Wiener Wahlen eine Alternative zum herkömmlichen Parteiapparatschik auf dem Stimmzettel haben! Wahltag ist Zahltag!

Aktualisiert (Mittwoch, den 11. April 2012 um 07:27 Uhr)